Simon Schwartz

Freitag, 16. Januar 2015, 21.30 Uhr

Vita ObscuraVITA OBSCURA

Simon Schwartz über seine Comic-Biografien

In Vita Obscura erzählt Simon Schwartz vom Leben und Wirken wenig bekannter Figuren der Weltgeschichte. Sein Fokus liegt auf so schillernden Gestalten wie dem ersten Kaiser von Amerika, der Witwe des Erfinders der Winchester oder einem blinden Wikinger. Diese Geschichten sind manchmal tragisch, komisch, aber immer wahr. Dabei bezieht er sich auf die frühen amerikanischen Sonntagsbeilagen. Die Vita Obscura erschienen ursprünglich in der Zeitung Der Freitag in Fortsetzung.

Simon SchwartzSimon Schwartz (Jg. 1982) wurde in Erfurt geboren. Er studierte Illustration in Hamburg und arbeitet heute als freier Illustrator und Dozent an der HAW Hamburg. Sein Comic-Debüt drüben! wurde 2010 mit dem ICOM Independent-Comic Preis ausgezeichnet. Für sein nachfolgendes Projekt, Packeis, erhielt Schwartz 2012 den Max und Moritz – Preis in der Kategorie “bester Comic”. drüben! thematisiert die Flucht der Eltern Schwartz‘ aus der DDR. Packeis dreht sich um das Leben des afroamerikanischen Polarforschers Mathew Henson, der für seine Leistungen Zeit seines Lebens keine Anerkennung erhielt.

Web: www.simon-schwartz.com